Startseite
  Archiv
  Die Yuki
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/dasyuki

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Von Raserei und Telefonie

Hallo meine Lieben

Wer kennt sie nicht, die berühmt berüchtigten Raser, das Übel der Strassen, das Unheil auf vier Rädern, der Inbegriff von Gefährlichkeit. Ständig hört man wieder von ihnen, wie sie verteufelt werden und so weiter. Und kaum sind diese üblen Übeln erst mal in den Schlagzeilen, werden auch die Normalsterblichen angegriffen. Kaum fährt man nur ein bisschen zu schnell, wird man als Raser abgestempelt und darf horrende Summen Bussen bezahlen. Es ist natürlich klar, dass man wieder auf alle losgehen muss, nur weil ein paar Individuen das Gefühl haben, mit 250 km/h fährt sichs angenehmer.
Und das wohl traurigste am Ganzen ist die Tatsache, dass die wahren Sünder auf der Strasse, von den es beinah unzählige gibt, kaum Erwähnung finden. Selten bis nie hört man, wie gefährlich es ist, beim Autofahren zu telefonieren. Am Radio herumnesteln gehört praktisch zum Autofahren dazu. "Ich habe mein Auto im Griff, und ich schau ja immer wieder auf die Strasse", heissts dann.

Ehrlich gesagt kann ich das nicht verstehen und es stösst bei mir auf totales Unverständnis, dass zwar ständig von den Rasern zu hören ist, aber diejenigen, die wirklich viele Unfälle bauen, werden selten bis nie so an den Pranger gestellt wie erstere. Nun, ich bin deshalb so wütend, weil es mir schon mehrmals passiert ist, dass jemand mich beinahe über den Haufen gefahren hat, weil er mich nicht gesehen hat und dreimal dürft ihr raten, womit der Lenker beschäftigt war. Richtig, er drückte nicht auf die Tube und raste mit 180 Sachen an mir vorbei, sondern hing am Handy.

Achtet euch doch mal, welche Autofahrer manchmal total schräg fahren, im Verkehr auffallen und"Beinahunfälle" provozieren. Meistens hängen sie am Telefon. Und wenn ihr selbst dazu gehört: Schämt euch! Die Ausrede "Haha, mir würde sowas nie passieren, ich kann mich auf beides konzentrieren - Handy und Strasse" gilt nämlich nicht. Niemand hat sein Fahrzeug so sehr im Griff, dass er gleichzeitig fahren und telefonieren kann. Da braucht nur was unvorhergesehenes passieren und schon ists passiert. Also denkt in Zukunft zweimal darüber nach, ob ihr wirklich während dem Fahren telefonieren oder doch lieber kurz an der Raststette halt machen wollt. Ausserdem gibt es ja oft auch so etwas nettes wie Beifahrer...

6.2.09 11:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung