Startseite
  Archiv
  Die Yuki
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/dasyuki

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Berlin, Berlin!

Hallo meine Lieben

Meine Güte, schon wieder ist es so lange her, seit ich mich zum letzten Mal hier gemeldet habe. Sollte ich nicht zur Gewohnheit werden lassen, wir wissen ja alle wohin das führt xD

Jedenfalls war ich dieses Wochenende mal wieder fleissig und geschäftig unterwegs. Habe mit Sui – jah und jetzt haben alle zu wissen wer das is xD“ – Berlins Osten unsicher gemacht und mich königlich amüsiert. Also angefangen hat es ja schon ganz wunderbar, in Bern kurz vor der Abfahrt unseres Zuges noch kurz einen Abstecher ins Starbucks gemacht und uns für die lange Reise gestärkt. Und lange wurde sie tatsächlich. -.- Nachdem wir in Basel mit belustigter Entrüstung festgestellt hatten, dass unser Doppelabteil scheisse eng ist und wir beide zusammen keinen Platz hatten – es sei denn eine quetschte sich auf eines der riesigen Bette *hust* xD – amüsierten wir uns mit ein paar Spielchen ganz wunderprächtig. Doch irgendwann wurden wir müde und wir wollten Schlafen. Nun ja, es blieb beim Wollen. Leider fanden wir alles andere als Schlaf, da der Zug ab und zu so richtig durchgeschüttelt wurde. Ausserdem war die enge Bemessung der Betten in vielerlei Hinsicht auch an einigen recht irrwitzigen Stellen eine schmerzhafte Angelegenheit. Aber dazu möchte ich lieber nicht weiter eingehen, will keine alten Wunden aufbrechen xD“

Tja, dann waren wir also in Berlin und … Waren da, hundemüde, keine Ahnung wo das Hotel ist, geschweige denn welche S-Bahn zu nehmen ist bzw. wo sich die S-Bahn überhaupt befand. Zum Glück wurden wir von einem netten Kerl im Rollstuhl aufgegabelt, der uns für je fünfzig Cent den Weg wies und noch ein paar Tipps beim Ticketkauf verriet.

Tja, nachdem wir so gut beraten worden waren, fanden wir auch schnell die S-Bahn und landeten sogar an der richtigen Haltestelle.

Ha! Aber es wäre ja viel zu einfach gewesen, ne? Es musste natürlich so kommen, dass wir gut eine halbe Stunde in die falsche Richtung liefen, ehe wir mal auf die Idee kamen noch mal genau auf den Plan zu schauen. Tja und so fuhren wir alles mit der U-Bahn und unserem schweren Gepäck wieder zurück und fanden das Hotel in der anderen Richtung, gut fünf Minuten vom Bahnhof entfernt. Total kaputt landeten wir dann in unserem Zimmer und mussten feststellen, dass der SBB-Typ uns wohl ebenfalls für vom anderen Ufer gehalten haben muss. Denn uns erwartete ein kuscheligenges Doppelbett mit noch etwas enger bemessener Daunendecke.

Nachdem wir uns wieder frisch gemacht hatten, nahmen wir dann aber Berlin in Angriff und besuchte zu Fuss ein paar der für uns am wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Wo wir anfangs noch dafür waren, abends irgendwo einzuhalten und was zu trinken, nahm die Begeisterung dieser Idee von Stunde zu Stunde mehr ab und nachdem wir in eisiger Kälte und Vollschiff (Regen) noch mit einem Fahranddingsi (fragt mich net wie das Teil heisst xD) durch Berlin gecruist waren, wurde sie endgültig begraben. Also landeten wir völlig am Ende und totmüde bereits um sieben im Bett und waren beide spätestens um halb neun weggepennt.

Am nächsten Tag gings dann wieder zurück und wir genossen eine langweilige Fahrt zurück in das allerliebste Heimatland.

Soviel ist sicher: Dieser Trip wird auf jeden wiederholt! Aber das nächste mal besuchen wir den Westen, schauen für anständigere Zugabteile und gucken, dass wir Einzelbetten kriegen. Da wird mich Sui bestimmt unterstützen, immerhin habe ich sie mitten in der Nacht getreten xD“

31.3.09 22:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung